50 Jahre KWC

Endlich war es soweit. Am Samstag, dem 19. August 2000 konnte es nach langen Vorbereitungen losgehen.

Kurz nach 11 Uhr kamen die ersten Gäste, noch war der Himmel trocken aber schon bedrohlich dunkel.

Diese überdachten Dinger haben ungeahnte Biomagnetische Wirkungen

Die Vereinsmitglieder warten noch auf die ersten Gäste.

Selbstverständlich wollten wir in einem nicht ungefährlichen Eigenversuch sicherstellen, daß die Getränke eine angenehme Temperatur haben


Mit dem Beginn der Festrede setzte auch der Regen ein und ein. Jeder suchte sich schnell ein Unterstellplätzchen, aber davon gab es ja reichlich.

Der Vertreter der Stadt Krefeld, Herr Schittges; Otto Pütz, Vorsitzender des Stadtsportbundes, Willi Pannen als Vizepräsident des Kanu Verbandes NRW, Franz-Josef Vaaßen, der Vorsitzende des Bezirks 6 und Vertreter (fast) aller Vereine im Bezirk gaben dem KWC die Ehre.

Sie alle waren der Einladung zu einem musikalischen Frühschoppen gefolgt.

  Die Ehrengäste

v.l. Winfried Schittges, Otto Pütz und Olympiasieger Michel Scheuer

  Gratulanten des Bezirks 6

v.l. Franz-Josef Vaaßen und Hans Omsels

KWC Vorsitzender Lothar Tinnefeld

Nachdem die Reden und Gratulationen beendet waren machte der Regen eine Pause.

Die Band "FEED BACK" sorgte für fröhliche Unterhaltung.

Der KWC hatte aber auch alle ehemalige Mitglieder, soweit erreichbar, eingeladen und fast alle sind nach Krefeld zum 50jährigen Vereinsjubiläum gekommen. Aus Berlin, Hamburg, von der Schweizer Grenze und dem ganzen Niederrhein sind die Gäste zu uns gekommen.

Viele sahen sich nach über 20 Jahren zum ersten Male wieder. Die meisten Sätze begannen mit "Erinnerst du dich noch als wir damals...".

  Ein kleiner Teil unsere Gäste und Vereinsmitglieder

Aufstellung zum Fototermin für die lokale Presse

Und dann gab es noch weitere Ehrungen, denn 2 Gründungsmitglieder sind noch im Verein. Der Vereinsgründer und Ehrenvorsitzende Dieter Konejung und der "jüngste" Mitgründer Hans Ross. Karl Harkemper ein weiterer Vereinsgründer war als Gast gekommen. Ina Konejung hat zwar die Gründungsurkunde nicht mit unterzeichnet ist aber auch von Anfang an dabei.

Für Ina Konejung gab es einen Blumenstrauß und für die Herren das historische Faltboot- Buch "Der Hadernkahn" sowie ein zünftiges Weinpräsent

v.r. Ehrenvorsitzender Dieter Konejung, Hans Ross, Ina Konejung und Lothar Tinnefeld bei der Überreichung der Urkunden

Damit die Kinder auch Unterhaltung hatten, konnten sie sich anmalen lassen. Sehr beliebt war auch das Ringe werfen und Roller fahren.

Auf Stelzen sind nicht nur die Kinder an diesem Tag gelaufen, auch so mancher Erwachsene hat seine Laufkünste getestet.
 

Und die Krallen erst mal !

Na, 

bin ich nicht

hübsch geworden ?

Zu einem solchen Fest gehört auch eine zünftige Bootstaufe.

In diesem Jahr konnten 3 neue Vereinsboote getauft werden. Zwei Wanderboote und ein TOPO DUO.

Einige Paddler konnten die Bootstaufe kaum abwarten um dann die neuen Boote zu testen.
 

Und so taufe ich Dich auf den Namen ...

Sabbel nicht, gib Gas, ich krieg kalte Füße

  Bootstaufe mit reichlich Sekt 

  Na, wann geht’s denn endlich los ?

Als besondere Festkleidung wurde schon einmal das Paddeldress angelegt. "Nur keine Zeit verlieren und als Erster testen", so dachte wohl unser Kassierer Christian.

back to the root