Startseite Berichte Berichte 2006 Rur-Monschau

 
KANU WANDER CLUB Krefeld e.V. 1950

Paddeltour auf der oberen Rur am 2. April 2006


Am 2.April 2006 war in Monschau Abfahrtsrennen und somit gab es Zuschusswasser aus der Perlenbachtalsperre. Da es aber in den Tagen zuvor kräftig geregnet hatte war genügend Wasser für die Befahrung der oberen Rur ab Reichenstein vorhanden. Im Nachhinein hätte es etwas mehr Wasser sein dürfen, aber man kann nicht alles haben. So wurde am Samstag beim Training kurz entschlossen festgelegt, dass es am nächsten Morgen nach Monschau geht. Die Boote und alles was an Wildwasserausrüstung benötigt wird, wurde schon am Samstag gepackt. Am Sonntagmorgen ging es dann um 10:00 Uhr los in Richtung Monschau. Ulrike, Mark und Norbert wollten die Rur paddeln und ich (Lothar) war für das Umsetzen des Autos zuständig. Für Norbert war dies die erste Fahrt auf der oberen Rur. Start war am Parkplatz in Reichenstein.

 


Nach dem langen Winter musste man erst mal seine Sachen suchen, und es dauerte eine Weile bis die 3 in ihren Trockenanzügen steckten.

 


Danach ging es dann zur Einstiegsstelle, einsteigen, Spritzdecke schließen und der Start konnte erfolgen. Es regnete leicht und von Sonnenschein keine Spur. Auch für den Rest des Tages ließ sich die Sonne nicht blicken. Ich (Lothar) bin vom Parkplatz Reichenstein dann zur Straßenbrücke an der Perlenbachmündung gefahren, und dann unseren Paddlern entgegengewandert. An einer kleinen Schwallstrecke oberhalb einer Fußgängerbrücke kamen mir meine Paddelfreunde entgegen.

 

Diese kleine Schwallstrecke wurde von Norbert im Rückwärtsgang durchfahren, sicherlich um seine defekte Bootsspitze zu schonen, oder hat nur die Kurve nicht rechtzeitig aus dem Kehrwasser bekommen?

Ulrike meistert diese Stelle mit Leichtigkeit und fährt zu Mark ins Kehrwasser.
Weiter geht die Fahrt bis zum großen Wehr an der Straßenbrücke. Da am Pegel in Reichenstein nur etwa 35 cm Wasserstand waren, kam eine Befahrung des Wehres wegen Wassermangel nicht in Frage. Unterwegs hatte es schon reichlich kräftige Grundberührungen gegeben.

 

Die Boote wurden geschultert um noch einen kleinen Abstecher zum Perlenbach zu unternehmen. Leider war dort auf dem schmalen Bach ein Wildwasserabfahrtsrennen und es waren noch einige Teilnehmer am Start. So ging es zurück bis unterhalb der alten Fabrik um dort in die Rur einzusetzen.

 


Auf der weiteren Fahrt durch Monschau habe ich die Kanuten nicht begleitet sondern bin zum Parkplatz nach Grünental gefahren. Dort habe ich das Auto abgestellt und bin am Fluss entlang gewandert.
Durch den vielen Regen war der Parkplatz eine große Schlammpfütze und deshalb wurde sich auf der Brücke umgezogen.


Ein paar ganz eifrige Kanuten nutzen den guten Wasserstand um den Belgenbach im Bereich der Einmündung in die Rur zu paddeln. Im Normalfall ist dieser nur ein Rinnsal aber nach dem vielen Regen sicherlich eine ganz seltene Befahrungsmöglichkeit.

Lothar


Wenn Du diese Datei im PDF Format herunterladen möchtes dann rechte Maustaste hier...
 
© KANU-WANDER-CLUB Krefeld   |  Impressum  |  Haftungsausschluss/Datenschutz